FB Erste: Heimsieg gegen TSV Schnelldorf II (4:0)

Spielbericht A-Klasse 1          TSV WASSERTRÜDINGEN VS. TSV SCHNELLDORF II

 

Halbzeitstand: 0:0 – Endstand: 4:0

Gleich zu Anfang des Spiels vergab Wassertrüdingen reihenweise Chancen. In der 8. Minute ging ein Freistoss von Kadir Alp nur knapp über das Tor. Eine Minute später zappelte der Ball im Netz, Basti Früh flankte auf Marcel Kutzner, doch der Unparteiische entschied auf Abseits. In der 12. Minute war es Nico Grillenberger, der den Ball über den Gästekeeper und auch über die Latte lupfte.

Nach einer halben Stunde parierte der Trüdinger Keeper, Marcel Brix, gegen Hannes Türolf.

Nach der Pause schoss Manuel Niedermüller den Ball nach einer Ecke nur knapp am Pfosten vorbei (46.). Eine Zeigerumdrehung später parierte Gästekeeper Mario Lang gegen Grillenberger. In der 50. Minute dann endlich das erlösende 1:0. Nach einem Freistoss von Alp verlängerte Basti Früh mit dem Kopf und Verteidiger Szyom Zygaj nickte mit dem Kopf zur verdienten Führung ein. Drei Minuten später das 2:0 durch Marcel Kutzner. Basti Früh hatte ihn zuvor schön freigespielt. In der 58. Minute hätte sich Früh für seine gute Leistung selbst belohnen können, aber er traf leider nur den Pfosten.

Besser machte es Manuel Niedermüller, der eine Vorlage von Alp zum 3:0 über die Torlinie drückte (59.). Den Endstand besorgte der eingewechselte Andy Kümpflein, der mit seinem zweiten Ballkontakt aus dem Gewühl heraus das 4:0 markierte (80.).

Besondere Vorkommnisse:       -keine-

Schiedsrichter:                Tuncer Özkan (Treuchtlingen)

Torfolge:            

50. Minute 1:0 Szymon Zygaj

53. Minute 2:0 Marcel Kutzner

59. Minute 3:0 Manuel Niedermüller

80. Minute 4:0 Andreas Kümpfle

 

15.10.2017, Ulrich Rothgang

Wassertrüdinger Fußballtalent, Jens Schüler, beim Länderpokalturnier des Süddeutschen Fussballverbandes eingeladen

Am vergangen Wochenende 06. – 08.Oktober war Jens Schüler (Jahrgang 99, spielt derzeit beim TSV Rain am Lech in der Bayernliga), zum Länderpokal, des Süddeutschen Fußballverbanders nominiert.

Die Auswahlmannschaften, aus Baden, Südbaden, Hessen, Württemberg und Bayern trafen sich in Bad Krozingen (Schwarzwald).

Los ging es am Samstag zum Ersten Spiel gegen Baden, hier musste die Bayernauswahl in letzter Sekunde noch einen Treffer zur 1:2-Niederlage hinnehmen.

Im nächsten Spiel, gab es dann ein 3:3, nach einem 0:2-Rückstand gegen Hessen.

Weiter ging es dann am Sonntag, hier traf man zunächst auf Südbaden und man trennte sich auch hier wieder mit einem Unentschieden (2:2), wobei  die Bayernauswahl hier die klar bessere Mannschaft stellte.

Im vierten Spiel, dann gegen die Württembergische-Auswahl, reichte es wieder nur zu einem 1:1, im vielleicht besten Spiel des Turnieres, konnte leider wiederum kein Sieg erzielt werden und am Ende landete die Auswahl Bayerns auf dem 4. Platz des Turniers.

Jens, war als Kapitän des Förderkaders der U-19 Auswahl Bayern, sowohl in der Innenverteidigung, als auch auf der Sechser-Position, am guten Auftritt der Auswahl maßgeblich beteiligt.

09.10.2017, Klaus Schüler

KODAK Digital Still Camera

KODAK Digital Still Camera (Jens Schüler)

FB Erste: 0:0 Unentschieden gegen SV Segringen II

Spielbericht A-Klasse 1

TSV WASSERTRÜDINGEN VS. SV SEGRINGEN II

Halbzeitstand: 0:0 – Endstand: 0:0

Das heutige Spiel musste auf dem B-Platz stattfinden, weil der A-Platz sich über Nacht mit Wasser vollgesaugt bzw. ein Biber den Ablauf der Drainage zugebaut hatte.

Gleich in der 3. Spielminute setzte TSV-Kapitän Oliver Schuller einen Kopfball nur knapp über den Querbalken. Auf der Gegenseite versuchte sich Lars Ehrmann mit einem Freistoss und setzte diesen ebenfalls etwas zu hoch an (9.).

Kurz vor der Pause schoss Marcel Kutzner nach Zuspiel von Andy Kümpflein nur knapp am langen Pfosten vorbei (43.)

Nach dem Pausentee köpfte Nico Grillenberger einen Freistoss von Fabian Hetzl an die Latte (52.). Nach einer Dreiviertelstunde tauchte Fabian Ehrmann allein vor dem Trüdinger Keeper Jonathan Geggus auf, dieser parierte in dieser Szene mit einem Klassereflex. Drei Minuten später hielt SV-Keeper Paul Walther gegen Basti Früh.

Kurz vor Ende des Spiels zeigte Schiedsrichter Hans Drossel (Ansbach) Gästespieler Tobias Strauß noch die gelb-rote Karte (89.).

Somit steht am Ende ein hart umkämpftes 0:0-Unentschieden mit einem dicken Chancenplus für die Heimelf.

Besondere Vorkommnisse:       89. Minute gelb-rot für Tobias Strauß wg. wdh. Foulspiels

Schiedsrichter:                Hans Drossel (Ansbach)

Torfolge:             Fehlanzeige

03.10.2017, Ulrich Rothgang

Ehrung

Stadt Wassertrüdingen ehrt erfolgreiche Sportler 2016

3. Bürgermeister Klaus Schülein hat für die Stadt Wassertrüdingen die 2016 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler geehrt. Bei der Ehrung im Altstadtzentrum waren Bürgerinnen und Bürger aus den Sparten Tischtennis, Tennis, Badminton, Hundeführung und Fußball eingeladen.

In diesem Jahr wurden auch herausragende Leistungen bei Sportlern unter 14 Jahren geehrt. Dies war erstmals möglich geworden, nachdem der Stadtrat mehrheitlich eine Satzungsänderung beschlossen hatte. Das Bild zeigt die glücklichen Fußballer, die im letzten Jahr als E-Jugend (U11) die Meisterschaft errungen haben. Continue reading

Fussball – Erste: 3:5 Niederlage gegen SG Wilburgstetten/Mönchsroth

Spielbericht A-Klasse 1

TSV WASSERTRÜDINGEN VS. SG WILBURGSTETTEN/MÖNCHSROTH

Halbzeitstand: 1:5 – Endstand: 3:5

Gleich in der 4. Minute die Führung für den TSV, der junge Manuel Niedermüller schoss aus 18 Metern links unten zum 1:0 ins Tor. Gästekeeper David Christ hatte hier keine Chance, abzuwehren. In der 21. Minute brach Kevin Paul über rechts durch und legte den Ball zum Ausgleich ins lange Eck. Nur eine Zeigerumdrehung später die Führung für die Gäste. Diesmal passte Paul auf den pfeilschnellen Benjamin Halilovic und dieser schob den Ball zum 1:2 in die Maschen. Nur fünf Minuten später erhöhte wiederum B. Halilovic auf 1:3 er schüttelte einen Abwehrspieler ab und netzte überlegen ein. In der 41. Spielminute dann das 1:4. Wieder war es B. Halilovic, der nach einem Konter durch war und mit seinem dritten Tor den Hattrick machte.

In der 1. Minute der Nachspielzeit entschied der Unparteiische, Manfred Springer (Großohrenbronn), auf Strafstoß für die Gäste. TSV Keeper Jonathan Geggus ahnte zwar die Ecke, aber Sabit Halilovic verwandelte und stellte zur Pause auf 1:5. Das Spiel schien bereits zur Halbzeit gelaufen.

Aber Wassertrüdingen, welches drei verletzte Stammspieler entbehren musste, bäumte sich noch einmal auf und in der 69. Minute gelang Simon Merklein der Anschlusstreffer, nachdem sich Basti Früh auf der rechten Seite energisch durchsetzen konnte und Mario Niedermüller den Ball gekonnt für seinen Mitspieler durchgelassen hatte. Drei Minuten später gab es auch auf der Gegenseite einen Strafstoß. Kapitän Oliver Schuller legte sich den Ball zu Recht und verwandelte sicher zum Endstand von 3:5. So wurden die letzten 20 Minuten nochmal spannend, aber zu mehr reichte es an diesem Tage nicht mehr.

Besondere Vorkommnisse:       KEINE

Schiedsrichter:                Manfred Springer (Großohrenbronn)

Torfolge:

  1. 1:0 Manuel Niedermüller, 21. 1:1 Kevin Paul, 22. 1:2 Benjamin Halilovic, 29. 1:3 Benjamin Halilovic, 41. 1:4 Benjamin Halilovic, 45 + 1 1:5 Sabit Halilovic, 69. 2:5 Simon Merklein,  72. 3:5 Oliver Schuller

17.09.2017, Ulrich Rothgang

FB Erste: Niederlage gegen SV Dentlein am Forst (0:4)

Wassertrüdingen hatte die Erste Chance des Spiels. Max Niedermüller mit einem direkten Freistoss, welchen aber Gästekeeper Janik Geiselbrecht weg fausten konnte (10.). Das erste Gegentor fiel nach einem individuellen Fehler. Stockfehler in der Abwehr des TSV und Dominik Schreiner schnappte sich den Ball und netzte zur Führung für die Gäste ein (13.). Zehn Minuten später die Riesenchance zum Ausgleich – Basti Früh trieb den Ball über rechts nach vorne und legte zu Marcel Kutzner, dessen Schuss konnte Geiselbrecht nur abklatschen und Andy Kümpflein setzte den Nachschuss knapp neben das Tor. Die Gäste waren vor dem Tor eiskalt, noch vor der Halbzeit machten sie das 0:2.  Nach einer Ecke von Manuel Möbus köpfte Andreas Hofmann ein (37.).

 

In der zweiten Hälfte hielt die junge Heimelf 20 Minuten nochmal richtig gut dagegen, ohne allerdings etwas Zählbares zu erreichen. Ehe dann in Spielminute 69. wiederum Schreiner das 0:3 besorgte – dabei rutschte der Ball TSV-Keeper Jonathan Geggus unglücklich unter dem Körper durch. Nur eine Zeigerumdrehung später schlossen die Gäste einen Konter mustergültig ab. Der eingewechselte Dominik Riedel legte schön quer zu Möbus, der nur noch einschieben musste.

Schiedsrichter Stefan Bauer (Wieseth) war der fairen Partie ein guter Leiter.

Am Ende gewinnen die Gäste verdient, im Ergebnis aber 1 – 2 Tore zu hoch.

 

Besondere Vorkommnisse:       KEINE

 

Schiedsrichter:                Stefan Bauer (Wieseth)

 

Torfolge:

0:1 Dominik Schreiner (13.)

0:2 Andreas Hofmann (37.)

0:3 Dominik Schreiner (69.)

0:4 Manuel Möbus (70.)

 

 

03.09.2017, Ulrich Rothgang