FB: Erste verliert gegen Spitzenreiter SG Petersaurach/Großhaslach knapp mit 1:2

TSV WASSERTRÜDINGEN VS. SG PETERSAURACH/GROSSHASLACH

Halbzeitstand: 0:0 – Endstand: 1:2

In der ersten halben Stunde waren nennenswerte Chancen „Mangelware“. Die erste Chance hatten die Gäste aus Petersaurach, sie datiert aus der 35. Minute – Hannes Kollert prüfte den TSV Keeper Oliver Schuller, dieser lenkte den Ball über den Querbalken. Kurz vor der Halbzeit auch noch eine Chance für die Heimelf – Noris Delalic spielte Szyom Zygaj frei, Gästekeeper Bernd Eberhardt war aber zur Stelle und konnte klären.

Nach der Pause war Basti Früh alleine durch, Keeper Eberhardt verkürzte den Winkel geschickt und konnte zur Ecke klären (58.). Fünf Minuten später verpasste Jens Schüler einen Freistoss von Kadir Alp nur knapp. Die darauffolgende Ecke schoss Früh ans Außennetz.

Mit der ersten Chance in Hälfte zwei waren die Gäste erfolgreich, Stefan Hetzel mit einem platzierten Nachschuss ins untere linke Toreck zur 0:1 Führung (70.).

Drei Minuten später schoss der eingewechselte Marcel Kutzner nur knapp über das Gästetor. In der 76. Minute hält Eberhardt einen Schuss von Mirzet Sabanagic. Wiederum drei Minuten später war es wiederum Sabanagic, dessen Schuss aber der Gästekeeper vereiteln konnte.

Der Ausgleich wäre längst verdient gewesen. Stattdessen erzielte die SG mit einem Konter kurz vor dem Ende das Vorentscheidende 0:2. Hannes Kollert passte quer zum eingewechselten Simon Schotterer, der keine Mühe hatte, den Ball einzunetzen.

In der Nachspielzeit tankte sich Delalic durch eine Reihe von Mitspielern und passte zu Kutzner, der in der 91. Minute den 1:2 Endstand markierte.

Schiedsrichter Michael Hertle (Munningen) mit einer tadellosen Leistung.

Wassertrüdingen am Ende mit einer unglücklichen Niederlage – aber keineswegs chancenlos.

Besondere Vorkommnisse: Keine

Torfolge:       

 

  1. Minute 0:1 Stefan Hetzel, 87 . Minute 0:2 Simon Schotterer, 91. Minute 1:2 Marcel Kutzner

 

22.09.2019, Ulrich Rothgang